Sieger der Ausschreibung 2012
12 studenten zwingenbergFünf Studenten von Frau Barbasheva beim Seminar in Zwingenberg

LOGO will die Motivation zum deutschen Sprachunterricht in den Hochschulen stärken. Daher richtet der Verein seit 2011 jährlich Ausschreibungen für Lehrer der deutschen Sprache aus. Die Siger der diesjährigen Ausschreibung sind Mira Barbasheva aus Kirgisistan und Mirmuhsin Hamidov aus Usbekistan.

Mira Barbasheva arbeitet als Sprachlehrerin an der Kirgisischen Nationalen Agraruniversität und an der Kirgisisch-Türkischen Manas Universität in Bishkek. Für die Praktika im Sommer 2012 bereitete sie sechs Agrarstudenten erfolgreich vor. Im Vohrjahr war ihre Tochter Lira über LOGO e.V. für sechs Monate Praktikantin in einem bayerischen Öko-Betrieb.
Mira Barbasheva wurde von LOGO im Juli zum Seminar "Einführung in den ökologischen Landbau" nach Zwingenberg/Bergstraße eingeladen. Zwingwnberg befindet sich in Südhessen zwischen Frankfurt und Heidelberg. An dem einwöchigen12 schloss alsbachAm Burgtor Seminar nahmen 33 Studenten teil, darunter waren auch fünf der von ihr ausgebildeten Studenten. Frau Barbasheva war aktiv an den Vorträgen und Exkursionen beteiligt. Sie besuchte mit den Seminarteilnehmern unter anderem das Schloss Alsbach, die Windkraftanlagen auf der Neutscher Höhe, und besichtigte Projekte zu erneuerbaren Energien in Bürstadt.
Die letzte Woche in Deutschland verbrachte sie bei ihrer Tochter Lira, die sich in Beyern auf den Masterstudiengang Agrarmanagement der Hochschule Weihenstephan in Triesdorf vorbereitet.


Mirmuhsin Hamidov unterrichtet die deutsche Sprache an der ТStaatlichen Agraruniversität Taschkent und bereitete fünf Agrarstudenten auf die Praktika vor. Bei seiner Reise nach Deutschland wurde er von  Riskibay Gulmurodov begleitet, der als Leiter in der Abteilung für Studienangelegen12 am-strandRiskibay Gulmurodov, Shahnoza Abdilakimova, Hartwig Mennen und Mirmuhsin Hamidov am Strand bei Noerheiten arbeitet. Gemäß der Verträge zwischen LOGO und den Partnerhochschulen lädt LOGO bis zu zwei Repräsentanten nach Deutschland zu Seminaren und Betriebsbesuchen ein und trägt für eine Woche die Aufenthaltskosten.
Im Juli besichtigten Herr Hamidov und Herr Gulmurodov einige Betriebe, wo ihre Studenten als Praktikanten ausgebildet werden. Anschliessend besuchten sie ein LOGO-Seminar in Schloss Noer an der Ostsee. An diesem Seminar nahmen 14 russisch sprechende und 13 usbekische Studenten teil und es wurden Dolmetscher für die russische und usbekische Sprache eingesetzt.
Die beiden usbekischen Gäste zeigten großes Interesse an den Vorträgen und Exkursionen. Auf dem Versuchsgut Lindhof der Universität Kiel informierten sie sich über Forschungsaktivitäten im ökologischen Landbau. Bei einer Biokompostierungsanlage in Dehnhöft lernten sie, wie aus organischen Reststoffen hochwertiger Kompost und Energie über eine Biogasanlage gewonnen werden kann. Zum weiteren Programm gehörten Besuche in Eckernförde und Kiel. Auch wurden regionaltypische Speisen und Biere genossen. .

Wir danken unseren Gästen für ihre Besuche bei den Seminaren und in den LOGO Mitgliedsbetrieben. Auch für uns ist sind solche Besuche eine Bereicherung. Der Wettbewerb für Deutschlehrer soll auch 2013 stattfinden. Wir hoffen auf zahlreiche Bewerbungen.