Finanzielles (nur für Agrarstudenten)

LOGO setzt sich dafür ein, dass die Agrarstudenten ihre Visa für die Fachpraktika gebührenfrei erhalten.

Die Fachpraktikanten erhalten eine monatliche Mindestvergütung von 250 € bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. Überstunden sollten vergütet oder mit Freizeit ausgeglichen werden. Unterkunft und Verpflegung werden von den Betrieben gestellt. Sollten Praktikanten ihre Verpflegung nicht direkt von der Gastfamilie erhalten, muss diese mindestens gemäß der Sachbezugsverordnung bezahlt werden. Die Kosten für den Kranken, Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz trägt LOGO.

Am Ende der Praktika erhalten die Studenten einen Reisezuschuss. Dieser wird gezahlt, wenn das Praktikum in voller Länge absolviert, das Berichtsheft mindestens die Note "noch ausreichend" erhält und keine Straftaten oder groben Verletzungen gegen den Praktikantenvertrag vorliegen. Der Zuschuss ist nach Entfernung und Staaten pauschal gestaffelt und beträgt:

  •   80 € Gorkij, Kaliningrad, Lviv
  •   90 € Bryansk, Winnitsa, Zhitomir
  • 100 € Cherson, Lugansk, Moldawien, Moskau, Odessa, Uman, Sumy
  • 120 € Ivanovo, Jaroslavl, Knyaginino, Kostroma, Nishni Novgorod, Novgorod, Orel
  • 130 € Belgorod, Kursk, Mitchurinsk, Prishtina, Ryazan, Woronesch
  • 140 € Cheboksary, Joschkar Ola, Kazan, Penza, Saransk
  • 150 € Astrachan, Elista, Rostov, Samara, Saratov, Stavropol, Ulyanovsk, Wolgograd, Zernograd
  • 160 € Grozny, Ishevsk, Kirov, Makhachkala, Orenburg, Perm
  • 170 € Ekaterinburg, Chelyabinsk, Tyumen, Ufa
  • 190 € Omsk
  • 200 € Barnaul, Irkutsk, Kemerovo, Krasnojarsk, Novosibirsk, Ulan Ude
  • 200 € Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan.

Die Reisezuschüsse werden bei zwölfmonatigem Praktika um 25 % erhöht. Wird ein Praktikum vorzeitig beendet, wird kein Reisezuschuss gezahlt.