Auswahlprüfungen

Die Auswahlprüfungen werden in zwei Etappen durchgeführt. Im Herbst vor den Praktika entsendet LOGO zwei Personen (in der Regel ein deutscher Landwirt bzw. Agraringenieur und ein ehemaliger Praktikant), um bei den Hochschulen interessierte Agrarstudenten zu prüfen. Die Bewerber müssen bei den Prüfungen:

  • Sprachkenntnisse und Wissen über Deutschland nachweisen,
  • gute Allgemeinbildung und landwirtschaftliche Fachkenntnisse zeigen,
  • gute Zeugnisse und Studienbücher vorlegen,
  • gute Ergebnisse bei schriftlichen Tests erzielen,
  • gute Motivation zum Praktikum zeigen und
  • an einer Traktorfahrprüfung teilnehmen

Bei den ersten Prüfungen sind oft die Sprachkenntnisse und das Wissen über Deutschland zu gering. Daher finden nach drei bis vier Monaten meistens im Februar nochmals Prüfungen statt. Bei guten Ergebnissen und vollständigen Bewerbungsunterlagen kann anschließend sofort mit der Vermittlung begonnen werden. Hier finden Sie Beispiele für den schriftlichen Deutsch- und Wissenstest.

17moskau
schriftlicher Test in Kostanay (Kasachstan)
tadschikistan
Landwirtschaftliche Fakultät in Batumi (Georgien)
nach den ersten Auswahlprüfungen in Buchara (Usbekistan)
auf dem Campus der Agraruniversität in Saratov
17moskau2
kirgisien2
nach dem Traktorentest in Kokshetau (Kasachstan)

1/9 
start stop bwd fwd